Rubrik: Outdoor

Aus Blechgeschirr zu essen, ist heutzutage normalerweise Knackis und Soldaten vorbehalten, weil das Geschirr pflegeleicht ist und nicht kaputtgeht. Vermutlich ist das auch der Grund, warum eine wachsende Industrie Blechgeschirr an Outdoor-Fans verkauft. Das Speisegefäß Stainless King 0,47 Liter von Thermos ist hierfür ein gutes Beispiel.

Wasser, Dreck, Stürze, Kälte und Hitze sind echte Smartphone-Killer. Wenn es hart zugeht, ist es also ratsam, ein Smartphone dabeizuhaben, das den Gewalten der Natur standhalten kann. Outdoor-Smartphones können einiges ab und sind deshalb die idealen Begleiter für rauere Umstände – egal ob im Regenwald, auf der Baustelle oder am Strand von Norderney.

Ob beim Surfen, Biken, Rafting, Klettern oder der Rallye durch die Wüste – wer seine Abenteuer per Video festhalten möchte, braucht eine Kamera, die leicht und widerstandsfähig ist. Die Panasonic HX-A1 eignet sich perfekt für die rauen und wilden Umweltverhältnisse vieler Action-Sportarten. Sie ist wasserdicht bis 1,5 Meter, stoßfest von einer Höhe bis 1,5 Meter, hält Temperaturen bis -10 Grad Celsius aus und auch Staub kann ihr durch die IP6X-Zertifizierung nichts anhaben.

Hightechkamera hin oder her: Letztlich zählt im Urlaub der Spaß, und der soll auf den Fotos zu sehen sein. Da der nicht selten mit Wasser zu tun hat, sind hier teure Kameras oft fehl am Platz, besser ist der Einsatz robuster, wasserfester Modelle. Mit den beiden Coolpix-Kameras S33 und AW130 hat Nikon nun zwei Begleiter im Programm, die mit dem Fotografen durch dick und dünn gehen.

Parrot präsentiert die finale Version seiner Bebop Drone. Ausgestattet mit einer hochwertigen Full HD-Kamera und stabilisiert durch einen 3-Achsen-Rahmen zeichnet die Freizeitdrohne Videos und Fotos in beeindruckender Bildqualität auf. Der bekannte YouTuber TechBen hat sich den kleinen Quadrocopter für uns genauer angesehen und die Parrot Bebop Drone einem ausgiebigen Test unterzogen.