Rubrik: Foto

Gerade im günstigen Preissegment des Canon-Portfolios tummeln sich einige kompakte DSLRs. Das untere Ende markieren seit geraumer Zeit die vierstelligen Modellnummern. Mit der EOS 1300D aktualisiert Canon sein Einsteigermodell – und stattet dieses üppig aus. Mit einem 18-Megapixel-Sensor und reaktionsschnellem Handling ist die Canon EOS 1300D ideal für ambitionierte Einsteiger.

Makrofotografie bietet die Möglichkeit, kleine Dinge ganz groß wiederzugeben. Besonders gut ist das mit einer Spiegelreflexkamera von Canon möglich. Anders als viele Kompaktkameras haben Spiegelreflex- und Systemkameras aber oft keinen dedizierten Makromodus. Wir erklären, wie EOS-Einsteiger Insekten, Blüten und andere kleine Dinge trotzdem anspruchsvoll ablichten.

Von der Einsteiger-Spiegelreflexkamera bis zur Profi-DSLR: In diesem Kaufratgeber finden Sie eine Übersicht über die auf dem Markt erhältlichen EOS-Modelle von Canon. Wir zeigen Ihnen die Unterschiede der einzelnen Produktlinien und verraten, welche Canon EOS zu Ihren ganz persönlichen Anforderungen und Bedürfnissen passt!

Nachtaufnahmen sind ein schwieriges Unterfangen: Die schlechten Lichtverhältnisse verursachen in den Standard-Einstellungen und bei aus der Hand geschossenen Fotos Rauscharien und Wackelbilder. Damit sie gelingen, müssen Fotografen daher einiges im Umgang mit der EOS von Canon beachten. Die Belohnung sind wunderbare und dynamische Nachtaufnahmen.

Ricoh stellt mit der Theta S eine neue Vollsphärenkamera vor. Das bedeutet: Mit der Kamera lassen sich komplette Rundum-Videos und -Fotos erstellen. Wie sich die Kamera dabei schlägt und wofür 360-Grad-Aufnahmen überhaupt gut sind, verrät unser Test!