Scuddy: Die neue Freiheit auf drei Rädern!

0

Leistungsstarker Motor, innovativer Hochleistungsakku, dynamisches Carving-Fahrwerk. Zwei Maschinenbauer aus Norddeutschland haben mit dem Scuddy (Wortkombination aus Scooter und Buddy) einen trendigen, faltbaren Elektroroller erfunden. Lassen auch Sie sich von technischen Innovationen, Hightech ‚Made in Germany‘ und einem unvergleichlichen Fahrspaß verzaubern!

Kennen Sie die kleinen Roller, auf die Jugendliche und Messebesucher so abfahren? Diese sogenannten Kickboards sind kleine Faltroller mit drei Rädern, die – ganz klassisch mit Muskelkraft angetrieben – ein deutlich schnelleres Vorankommen auf langen Wegen ermöglichen. Die deutsche Firma Scuddy GmbH & Co. KG aus Kiel hat dieses Konzept mit seinem dreirädrigen, faltbaren Elektro-Scooter weitergedacht.

Die Höhle der Löwen, Scuddy, Kaufen

Löwenstark: Tim Ascheberg und Jörn Jacobi aus Kiel präsentierten den Scuddy in der beliebten Gründershow „Die Höhle der Löwen“ auf VOX.

Statt Muskelkraft sorgt ein leistungsstarker Elektroantrieb für den nötigen Schub im Stadtverkehr – und das mit Geschwindigkeiten von bis zu 35 km/h! Das Fahrzeug besitzt auch einen Sitz, was es auf längeren Strecken deutlich komfortabler macht als ein Kickboard. Anders als viele vergleichbare Fahrzeuge, wie etwa kleine Elektro-Scooter aus Fernost, ist der Scuddy nach deutscher Straßenverkehrsordnung im Straßenverkehr zugelassen. Damit ist er in der hektischen Großstadt ein nützliches Stück Alltagstechnik.

Scuddy Light City Sport Kaufen #DHDL

Drei Räder, Sattel, Lenker, Trittbrett, Elektromotor: Herzlich willkommen in der Scuddy-Welt!

Betriebskosten: 12 Cent pro Akkuladung

„Der Startschuss zu der Idee ‚Scuddy‘ fiel bei der gemeinsamen BWL-Master-Thesis“, sagt Tim Ascheberg, Diplom-Ingenieur und CEO von Scuddy. „Wir haben nach einer umfangreichen Marktanalyse Bedarfe aufgedeckt und diese als Grundlage für unsere Entwicklung genutzt – ich glaube, unsere Professoren wären stolz auf uns.“

Scuddy Kaufen Allyouneed

Der Scuddy kann im Stehen sehr intuitiv und sportlich gefahren werden. Wird der mitgelieferte Sattel montiert, erinnert er hingegen an einen herkömmlichen Roller.

Das Ergebnis kann sich sehen lassen: „Kein anderer Elektroroller auf dem Markt kombiniert so eindrucksvoll die Fahrleistungen einer Vespa mit einem sicheren 3-Rad-Fahrwerk und den Packmaßen einer Wasserkiste“, erklärt Ascheberg gegenüber dem Allyouneed Magazin. Der Scuddy ist dadurch nicht nur mobil im Verkehr, sondern passt gefaltet auch in jeden Kofferraum, etwa wenn man als Pendler etwas außerhalb parken möchte, um der lästigen Parkplatzsuche in Bahnhofsnähe zu entgehen. Natürlich eignet sich der Scuddy auch für Ausflüge innerhalb der Stadt. Mit einer Reichweite von bis zu 35 Kilometern lassen sich problemlos die an einem Tag anfallenden Kilometer bewältigen.

Scuddy, DHDL, Die Höhle der Löwen

Grüner Fahrspaß: Die Energierückgewinnungstechnik des Scuddy fängt beim Bremsen die Verzögerungsenergie auf und führt diese zurück in den Akku.

Der Clou: Dank seines ausgeklügelten Bremssystems mit Energierückgewinnung und einem leistungsstarken Lithium-Ionen-Akku sind die Betriebskosten mit 12 Cent pro Ladung nicht nur sensationell niedrig. Auch das Aufladen geht mit dem optionalen Schnellladegerät in bloß einer Stunde vonstatten, wodurch der Scuddy während oder nach dem Ausflug schnell wieder betriebsbereit ist.

Scuddy Tim Ascheberg

Für Pendler ist der trendige Scuddy ein idealer Begleiter in der Stadt und auf dem Weg dorthin. Übrigens: Scuddy-Erfinder Tim Ascheberg (hier im Bild) nutzt den grünen Scooter auch privat.

Tim Ascheberg nutzt das Fahrzeug natürlich auch selber: „Hier stehen immer Fahrzeuge fahrbereit im Carport. Sobald einer von uns zum Mittag fährt bzw. für das Team Mittagessen holt, wird der Scuddy aktiviert. Wir fahren mit dem Scuddy zum Markt und in den Urlaub und wenn´s in eine andere Stadt geht, haben wir die Fahrzeuge immer dabei, um vor Ort mobil zu sein.“

City, Sport oder Light: Mehrere Scuddy-Varianten erhältlich

Der Scuddy ist derzeit in drei Ausführungen erhältlich: als Scuddy City, Scuddy Sport und Scuddy Light. Die Versionen „City“ und „Sport“ besitzen eine Straßenzulassung sowie die dafür unerlässlichen Lichtsysteme, wobei die City-Variante mit einem 1,36 PS (1 KW), die Sport-Version sogar mit einem 2 PS (1,5 KW) starken Motor ausgestattet ist. Der Vorteil des schwächeren Modells liegt in der Mofa-Zulassung: Mit ihm dürfen Sie auf Fahrradwegen mit entsprechender Kennzeichnung fahren, während der Sport-Scuddy auf die Straße muss.

Scuddy City

Der Scuddy (City, Sport) wiegt 27,5 Kilogramm. Dank patentiertem Falt-Mechanismus kann man ihn so falten, dass er das Format einer Wasserkiste (58 cm x 51 cm x 41 cm, L/B/H) hat.

Mit einer Reichweite von 35 Kilometern (City) bzw. 30 Kilometern (Sport) ist das 27,5 Kilo schwere Fahrzeug der ideale Begleiter für Pendler oder im Urlaub, etwa als kleine mobile Ergänzung für ein Wohnmobil. Übrigens: Mit einem Power-Akku (20,7Ah) lässt sich die Reichweite des Scuddys sogar verdoppeln. Für den Rucksack ist der Scuddy leider eine Spur zu schwer. Ein umfangreiches Zubehörprogramm – vom RFID-Chipschlüssel über eine Smartphone-Tasche und einen Lenkerkorb bis hin zu Faltspiegel und Ledergriffen – hilft dabei, den Scuddy mit praktischen Details auszustatten, die das Leben leichter machen.

Scuddy City Sport Light

City, Sport: Diese beiden Scuddy-Modelle verfügen über eine gut dosierbare Scheibenbremsanlage an der Vorderachse und eine Trommelbremse mit Feststellfunktion an der Hinterachse. Der Scuddy Light verfügt über eine Scheibenbremse mit Feststellfunktion.

Scuddy Light: Die leichte Version des Scooters

Die dritte Modellvariante ist der Scuddy Light, der im November 2016 neu auf den Markt kommt. Das Fahrzeug ist mit 22 Kilo deutlich kompakter und leichter als seine beiden großen Geschwister. Allerdings fehlt hier die Straßenzulassung, weshalb der preiswerte Kompaktroller nicht in der Öffentlichkeit bewegt werden darf. Auf Privatgelände hingegen schon, womit er sich zum Beispiel als ideales Fahrzeug für Messegelände oder private Unternehmen mit langen Wegen eignet.

Mit einer Leistung von „nur“ 0,34 PS (0,25 KW) erreicht er eine Geschwindigkeit von bis zu 25 km/h. Dadurch ist er zwar schwächer als die zwei großen Varianten, dafür aber eben auch deutlich preiswerter. Zudem hat er gegenüber den anderen beiden Modellen den Vorteil, dass er auch schwerere Zeitgenossen tragen kann. Während Scuddy City und Scuddy Sport jeweils „nur“ 100 Kilo Zuladung haben, ist der Scuddy Light mit 125 Kilo auch für „bärige“ Typen geeignet.

Allyouneed Magazin: Scuddy Light im Test

Die Kollegen waren begeistert! Wir haben den Scuddy in der Light-Version auf den Fluren der Allyouneed Redaktion ausführlich getestet.

Scuddy, Test, Allyouneed Magazin, Scuddy Light

Die Light-Variante ist eine „abgespeckte“ Version des Scuddy. Der Scuddy Light ist nicht im Straßenverkehr zugelassen. Den Einsteiger-Scuddy können Sie jetzt günstig auf Allyouneed.com kaufen.

Tipp der Redaktion: Sichern Sie sich den Vorteilspreis! Schlagen Sie jetzt zu und kaufen Sie den Scuddy Light auf Allyouneed.com.

Bemerkenswert ist übrigens die Steigfähigkeit aller drei Modelle: Schon der Scuddy Light kann 20-prozentige Steigungen überwinden, kommt also auch steile Rampen hinauf. Sport- und City-Version schaffen das sogar mit ordentlich Zug: Die Sport-Version flitzt solche Steigungen mit bis zu 22 km/h hinauf.

Scuddy: Leistungsstark, faltbar, innovativ

Der Scuddy beweist nicht nur, dass der deutsche Mittelstand noch immer zu Innovationen fähig ist. Der klug konzipierte Elektroroller passt außerdem genau in die Marktlücke zwischen Fahrrad, Vespa und Auto, die bislang offensichtlich übersehen wurde.

Scuddy. Elektroroller, Die Höhle der Löwen, DHDL, Kaufen

Das Carving-Fahrwerk des Scuddy rockt! Die Kombination aus dem gewohnten Drehen des Lenkers und Gewichtsverlagerung ermöglicht ein direktes, dynamisches, intuitives Fahrerlebnis mit hohem Suchtpotenzial.

Der flotte E-Scooter kann einfach im Kofferraum verstaut werden und dort auf seine Nutzung warten oder als Alltags-Fahrzeug bei der Bezwingung der täglichen Einkaufswege helfen – selbst wenn man am Berg wohnt. Insbesondere Campingfans dürften das Fahrzeug auch als kompakte Mobilitätsergänzung zum Wohnmobil ins Herz schließen. Kurze Ladezeiten und vergleichsweise große Reichweiten könnten dem Scuddy zum Durchbruch verhelfen. Übrigens ist mit den aktuellen drei Scuddys noch längst nicht Schluss, verrät Tim Ascheberg: „Weitere Modelle werden folgen – welche, ist aber noch geheim.“

Lesetipp der Redaktion: Seit dem 23. August 2016 sitzt Ralf Dümmel als Investor in der Gründer-Show „Die Höhle der Löwen“ auf Vox. Wir haben den erfolgreichen Hamburger Unternehmer interviewt.

Fotos: Scuddy GmbH & Co. KG/ VOX, Bernd-Michael Maurer

Scooter auf Allyouneed.com
  • Elektroroller 1000 Watt Jonway Elektro Roller Scooter Moped... 1339,00  € Zum Produkt
  • ZNEN RETRO CLASSIC ROLLER WEIßWANDREIFEN 45 km/h 49cc RETROR... 999,90  € Zum Produkt
  • ZNEN RETRO STAR ROLLER MOFA 25 KM/H MOTORROLLER 49cc RETRORO... 1249,90  € Zum Produkt
  • FORCA Bossman-S I 45km/h Scooter "EEC" 17AH Version 1049,99  € Zum Produkt
  • ZNEN RETRO ROLLER LEGEND 45 KM/H MOTORROLLER 49cc RETROROLLE... 999,90  € Zum Produkt
  • Takira Tank Type 1000TTX Elektro-Scooter Cross 1000W 36V 32 ... 589,89  € Zum Produkt
  • FORCA Evoking III 45km/h Scooter "SXX" 499,99  € Zum Produkt
  • MATADOR SCOOTER 125 ccm 4 Takt 6,2KW SPORT ROLLER MOTORROLLE... 1299,90  € Zum Produkt
  • FORCA Evoking III 45km/h Scooter Black-Gold Edition 649,99  € Zum Produkt
  • MATADOR SCOOTER 125 ccm 4 Takt 6,2KW SPORT ROLLER MOTORROLLE... 1299,90  € Zum Produkt
  • ZNEN F22 SPORT ROLLER QT-F22 45 KM/H MOTORROLLER 49cc SPORTR... 1099,90  € Zum Produkt
  • FORCA Evoking III 45km/h Scooter 649,99  € Zum Produkt
Alle Produkte